Wettbewerb 2011

Die erste Runde

In der ersten Runde kannst du dich, ganz nach deinen persönlichen Vorlieben, für eine von zwei Richtungen entscheiden: Die praktische Richtung, in welcher du dich mehr auf das Programmieren konzentrieren kannst, und eine theoretische Richtung, welche mehr auf die mathematischen und wissenschaftlichen Aspekte der Informatik eingeht (du darfst natürlich auch an beiden teilnehmen).

Die erste Runde der SOI 2011 startet am 1. Oktober 2010 und endet am 30. November 2010

Lies dir bitte die Teilnahmebedingungen und allgemeinen Hinweise genau durch, bevor du anfängst die Aufgaben zu lösen.

Ausrichtung Beschreibung
Praktische Richtung (1-P) Schreibe zu jeder Aufgabe ein Programm, das die Lösung berechnen kann.
Theoretische Richtung (1-T) Löse die Aufgaben mit logischen Argumenten und erkläre deine Lösung in Worten.

Kreativ Aufgabe

Gemäss Tradition wird in der ersten Runde jeweils auch eine spezielle Aufgabe gestellt, bei der es nicht um eine perfekte Lösung, sondern um Einfallsreichtum und gute Ideen geht. Indem du deine Strategie in ein effizientes Programm umwandelst, kannst du am Wettbewerb teilnehmen: Am SOI-Tag wird in einem Live-Turnier aus allen Einsendungen das beste Programm eruiert.

Kreativaufgabe Beschreibung
Multisnake Schreibe deine eigene, innovative Lösung zur Kreativaufgabe!

Bemerkung: Diese Aufgabe ist nicht Teil der Qualifikation für die zweite Runde, aber die zwei besten Teilnehmer erhalten einen Platz im Davos-Camp auf sicher (sofern sie sich auch für die zweite Runde qualifizieren).

Allgemeine Informationen

Was ist die SOI?

Die Schweizer Informatikolympiade ist die nationale Ausscheidung für die Teilnahme an der IOI (der Internationalen Informatikolympiade). Die SOI trainiert und erkürt vier Teilnehmer, die die Schweiz an der Internationalen Olympiade vertreten werden. Die SOI ist jedoch auch eine ideale Plattform um Schülern die Informatik näher zu bringen und so ihnen eine Chance zu geben, viele neue sp

Was ist die IOI?

Die Internationale Informatikolympiade ist eine von den Wissenschaftsolympiaden, sozusagen die Weltmeisterschaft im Programmieren. Jedes Jahr treten knapp 300 Teilnehmer aus über 80 verschiedenen Ländern gegeneinander an, um Gold, Silber oder Bronze nach Hause zu tragen.

Der Weg zur IOI

Die Teilnehmer mit den höchsten Punktzahlen in der praktischen und theoretischen Runde (jeweils gleich viele von beiden) können an der zweiten Runde teilnehmen. Des weiteren qualifizieren sich die besten Teilnehmer der ersten Runde für eine Trainingswoche im Februar 2011 in Davos, wo die Teilnehmer nochmals speziell mit IOI-ähnlichen Aufgaben trainiert werden und spannende Vorträge zu sehen bekommen. Des weiteren triffst du dort andere Teilnehmer und ihr habt allgemein viel Spass. Runde 2 besteht aus zwei Teilen, einem Online-Contest mit praktischen Aufgaben und einem theoretischen Teil in Zürich. Die besten Teilnehmer der zweiten Runde werden nach Zürich an die Finalrunde eingeladen. Diese besteht aus 4 Programmier-Contests und wird an zwei Wochenenden in Zürich ausgetragen. Die vier besten Programmierer der Finalrunde reisen nach Thailand an die IOI 2011.

Weshalb du teilnehmen solltest

  • Du lernst alles mögliche über Informatik.
  • Du triffst Leute, die ähnliche Interessen haben wie du.
  • Du hast die Chance, dein Können auch an der internationalen Olympiade zu zeigen; die Reise wird dir von der SOI bezahlt!
  • Du hast die Chance, an verschiedensten Eventz teilzunehmen, in denen es nicht nur ums Programmieren geht.

Regeln

  • Du kannst nur teilnehmen, wenn du am oder nach dem 1. Juli 1991 geboren wurdest und du von September 2010 bis Dezember 2010 an einer schweizerischen Schule (Gymnasium, Berufsschule, Sekundarschule, etc.) eingeschrieben bist.
  • Um teilzunehmen, musst du dich auf www.soi.ch registrieren und als Teilnehmer anmelden.
  • Du musst unter deinem eigenen Namen teilnehmen.
  • Es ist untersagt, Lösungen oder Quellcode direkt von Büchern oder dem Internet zu kopieren. Du darfst selbstverständlich Bücher oder das Web zu Hilfe nehmen, jedoch musst du deine Lösungen selbst verfassen!

Qualifikation für die zweite Runde und das Davos-Camp

Die Qualifikation für die zweite Runde wird gleichmässig auf die beiden Richtungen (theoretisch und praktisch) verteilt. Die besten 30 Teilnehmer aus jeder der beiden Richtungen werden sich für die zweite Runde qualifizieren. Dazu ist zu sagen, dass das eine relativ grosse Anzahl von Qualifikations-Plätzen ist und es normalerweise nicht nötig ist alle Aufgaben zu lösen, um unter die Top 30 zu kommen. Schicke deshalb deine Lösungen auch ein, wenn du nur eine oder zwei Aufgaben gelöst hast.. Es steht dir frei welche der beiden Richtungen du wählst (du kannst auch an beiden teilnehmen).
Die besten 12 Teilnehmer der ersten Runde qualifizieren sich für das Davos-Camp, eine „All-inclusive“ Trainingswoche, welche vom 7. bis 11. Februar 2011 in Davos stattfinden wird. Zwei der Davos-Camp Plätze sind für die beiden besten Resultate in der Kreativ Aufgabe reserviert (solange sich die jeweiligen Teilnehmer auch für die zweite Runde qualifizieren). Die restlichen Plätze werden gleichmässig auf die theoretische und die praktische Richtung aufgeteilt (also 5 für beide Richtungen und 2 für die Kreativ Aufgabe)

Präsentation der Resultate

Nach dem Korrigieren und Bewerten der Einsendungen werden die Resultate am SOI-Tag, im Januar 2011 an der ETH Zürich präsentiert. Ausserdem gibt es dort interessante Gastredner und natürlich das heiss-ersehnte Turnier zur Kreativaufgabe.